Ja. Aber. *g*

Schreiben und lesen lassen

Ich stehe hinter jeder Regierung, bei der ich nicht sitzen muß, wenn ich nicht hinter ihr stehe.

Werner Finck

Ja. Aber.

Nicht mal mehr die Hälfte derer, die könnten, gehen wählen. 41,7% diesmal, hieß es gegen 18 Uhr, später war von um die 45% die Rede..
Allein das ist doch schon ein Armutszeugnis- ich denke: für den Politbetrieb mehr noch als für die WählerInnen, denn die Leute gehn ja nicht alle nur nicht wählen, weil sie so fürchterlich desinteressiert sind- es liegt ja auch am Frust über das, was die Politikerkaste seit Jahren so veranstaltet. Und- speziell bei der Kommunalwahl- auch daran, daß konkrete Ziele der Parteien/ Wählervereinigungen fast nicht rauszufinden sind. Wieder gab es Flugblätter mit „Informationen“ wie Alter, Kinderzahl, Beruf derer, die sich zur Wahl stellten. Und allgemeinem Geschwurbel.  (Bsp.: „Wir wollen die Infrastruktur im Dorf verbessern“. Prima. Aber wie? Eine Autobahn durchs Dorf? Oder doch lieber den…

Ursprünglichen Post anzeigen 204 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, ReBlog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s